Alltag & Ekstase

von Rebekka Kricheldorf

Premiere: 11. April 2015 Staatstheater Oldenburg

Regie: Matthias Kaschig

Bühne: Michale Böhler

Kostüm: Nina Kroschinske

Musik: Tobias Vethake

Dramaturgie: Jonas Hennicke

Katja: Lisa Jopt  Sigrun: Caroline Nagel Janne: Jens Ochlast Takeshi: Rajko Geith Günther: Thomas Birklein

Bildquellen

  • 4 Alltag quer: Karin Stuke
  • Matthias Kaschig hat das Stück mit einem sicheren Händchen für groteske, ironische, bizarre und skurrile Überzeichnungen inszeniert. Das Publikum honorierte den gut zweistündigen Spaß und die große Spielfreude des Ensembles mit minutenlangem begeistertem Schlussapplaus. (...) Der Wiedererkennungswert ist groß, die Wortgefechte sind temporeich.

    Lore Timme-Hänse, NWZ

  • Die wilden Szenenwechsel vom Himalaya, zum Flughafen, ins Bierzelt und in Sigruns Ökohaus gelingen dank Musik und Lichteffekten mühelos. (...) Spätestens wenn die Schauspieler den mexikanischen Tag der Toten begehen, hält es niemanden mehr auf den Stühlen, ein wunderbar kurzweiliges Vergnügen.

    Christoph Kienemann, Mox

  • Die pointierten, rasanten Dialoge schneiden sich tief ins Herz. Jedes Wort ein Treffer. Vordergründig brüllend komisch, regt das klug arrangierte Stück über die pausenlose Selbstverwirklichung zum Nachdenken an. Matthias Kaschig macht daraus ein absurdes Spektakel, in dem Trauma und Träume nahe beieinander liegen. Riesiger Jubel!

    Corinna Laubach, BILD